Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

bei schmerzhaften Bewegungsstörungen des Skelettsystems, aller Gelenke und deren fortgeleiteten kinematischen Ketten (z.B. nach Inversionstrauma --> Fuß umknicken, Sprunggelenkbeschwerden, Knie- und Hüftschmerzen, ISG-Blockaden (Gelenk-Blockaden in Hüfte und Becken), LWS-Symptomatik (Wirbelsäule), Atlasquerstellungen, Kopfschmerzen.

 

  • nach entzündlichen Prozessen in der abklingenden Phase (z.B. nach Blasenentzündung, Spannung über M.obdurat. int. und Außenrotations-kontraktur des gleichseitigen Hüftgelenkes, ISG-Schmerz bzw. Blockade)

 

  • bei Schmerz linke Schulter (Nierenbeckenentzündung oder Narben im abdominalen Bereich myofasziale Magenproblematik oder Pleuraerguss, linksseitige Pneumonie, Bronchitis links--> Auswirkung auf den linken Schultergürtel bis untere Cervical columna (HWS, C6, C7, TH1 über die Aufhängebänder Pleura)

 

  • rechtsseitige Schulterproblematik --> Leisten-OP, Blinddarmnarbe